|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Tempur Sealy gewährt Handelspartner iMS Massekredit

14.01.2019 − 

Der US-amerikanische Matratzenhersteller Tempur Sealy International stellt seinem insolventen Handelspartner Innovative Mattress Solutions (iMS) einen Massekredit (debtor-in-possession financing) von bis zu 14 Mio US$ zur Verfügung. Nach Angaben von Tempur Sealy soll damit die Durchführung von Restrukturierungsmaßnahmen, wie zum Beispiel die Optimierung des iMS-Filialnetzwerks, ermöglicht werden. iMS hat am vergangenen Freitag beim Kentucky Eastern Bankruptcy Court ein Sanierungsverfahren nach Chapter 11 der US-amerikanischen Konkursordnung beantragt. Das Verfahren soll voraussichtlich im Laufe des ersten Halbjahres beendet werden können.

iMS betreibt über die Vertriebsschienen „Sleep Outfitters“, „Mattress Warehouse“ und „Mattress King“ insgesamt 143 Bettenfachgeschäfte vor allem im Südosten der USA. Der über iMS erzielte Umsatz beläuft sich laut Tempur Sealy auf weniger als 2 % des weltweiten Nettoumsatzes. Nach Einschätzung des Matratzenherstellers hat iMS in den vergangenen Jahren zu stark expandiert. Die Kapitalstruktur des Unternehmens wäre unzureichend gewesen, um dem aktuellen Wettbewerbsdruck im Handel standhalten zu können. Tempur Sealy wird während des Sanierungsverfahrens von iMS Alternativen im Vertrieb prüfen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bettzeit-Gruppe peilt für 2019 über 100 Mio € Umsatz an

IKEA führt IWAY-Audits in Kronospan-Werken durch  − vor