|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Tempur Sealy will mehrere Niederlassungen aufgeben

06.11.2018 − 

Der US-amerikanische Matratzenhersteller Tempur Sealy will mehrere unrentable Niederlassungen außerhalb Nordamerikas aufgeben und die entsprechenden, vor allem europäischen Märkte über Lizenzpartnerschaften bearbeiten. Einige Standorte hat Tempur Sealy bereits im dritten Quartal geschlossen, die übrigen Schließungen sollen in den kommenden Monaten erfolgen. Welche Standorte genau betroffen sind, hat das Unternehmen nicht bekannt gegeben. Zusammen haben diese Niederlassungen 6,4 Mio US$ im dritten Quartal bzw. 26,8 Mio US$ in den ersten neun Monaten dieses Jahres zum Gesamtumsatz beigetragen.

Wie aus dem Zwischenbericht für das dritte Quartal hervorgeht, hat Tempur Sealy im Geschäftsbereich „International“ einen Umsatzzuwachs von 2,1 % auf 133,7 Mio US$ erzielt. Im Geschäftsbereich „North America“ ist der Umsatz um 2,6 % auf 595,8 Mio US$ gestiegen. In beiden Bereichen haben sich die firmeneigenen Einzelhandelsaktivitäten jeweils besser entwickelt als die Großhandelsaktivitäten über Handelspartner.

Im Gegensatz zum Umsatz haben sich die Ergebniskennzahlen des Unternehmens verschlechtert. So hat sich das EBITDA um 2,1 % auf 112,7 Mio US$ und das EBIT um 13,0 % auf 84,7 Mio US$ reduziert. Das bereinigte EBITDA lag bei 127,7 Mio US$ (-1,3 %). Tempur Sealy führt die schlechteren Ergebnisse unter anderem auf höhere Rohstoffkosten im Zusammenhang mit den von den USA eingeführten Handelszöllen sowie auf unrentable Aktivitäten vor allem in Europa zurück. Die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2018 hat das Unternehmen erneut nach unten korrigiert. Aktuell geht Tempur Sealy von einem bereinigten EBITDA zwischen 425 und 435 Mio US$ aus. Im Zwischenbericht für das zweite Quartal hatte das Unternehmen noch eine Spanne zwischen 450 und 500 Mio US$ ausgegeben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Grass erweitert US-Produktionsstandort um 73.000 sqft

Höchli übernimmt Vorsitz der Fachgruppe proHPL  − vor