|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

VDMA hat Leitung des Technik-Bereichs doppelt besetzt

23.03.2021 − 

Dr. Eckhard Licher, Leiter des Bereichs Technik, Forschung und Normung des VDMA-Fachverbands Holzbearbeitungsmaschinen, ist zum Jahresende in Ruhestand gegangen. Die dadurch freiwerdende Position wurde mit Dr. Dan Talpeanu und Roger Starke neu besetzt.

Talpeanu war Ende 2019 von dem Elektrowerkzeughersteller Hilti zum VDMA gekommen und dort bislang für die Bereiche Technische Interessensvertretung und Forschung zuständig. Roger Starke ist bereits seit 2006 als technischer Referent für den VDMA tätig, mit Schwerpunkt im Bereich der Normung auf DIN-, CEN- und ISO-Ebene. Künftig wird er auch für Normungsarbeiten im Bereich Druck- und Papiertechnik zuständig sein.

Mit der Doppelbesetzung reagiert der VDMA auf die zunehmende Zahl von Projekten in der internationalen Normungstätigkeit. In der Normung zur Maschinensicherheit organisiert der Fachverband die Arbeit des deutschen Spiegelgremiums NA 060-06-01 „Holzbearbeitungsmaschinen – Sicherheit“ und vertritt zusammen mit Vertretern der Mitgliedsunternehmen die Interessen bei den zuständigen europäischen und internationalen Komitees CEN/TC 142 und ISO/TC 39/SC4. Darüber hinaus will der Fachverband künftig auch Sonderthemen, wie zum Beispiel die Anwendung von OPC UA oder ETML im Holzbearbeitungsmaschinenbau, vorantreiben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BSH Hausgeräte hat Umsatz und EBIT 2020 gesteigert

ECHA hat Formaldehyd-Positionen zusammengefasst  − vor