|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Weitere Änderungen im Vorstand der Wuppermann AG

15.04.2020 − 

Dr.-Ing. C. Peter Jongenburger wird mit Wirkung zum 16. Mai aus dem Vorstand des Stahlverarbeiters Wuppermann ausscheiden und in den Ruhestand gehen. Jongenburger war Anfang 2008 in das Unternehmen eingetreten und seither für die Bereiche „Produktion Flat & Tube“ und „Forschung & Entwicklung zuständig“. Darüber hinaus ist er Geschäftsführer Technik der niederländischen Tochtergesellschaft Wuppermann Staal Nederland (WSN).

Mit seinem Ausscheiden Mitte Mai werden seine Aufgaben im Vorstand auf dessen Sprecher Johannes Nonn übertragen. Aktuell ist Nonn bereits für die Bereiche Vertrieb, Einkauf, Supply Chain und Personal zuständig. Die Geschäftsführung Technik der WSN wird Karsten Pronk übernehmen.

Bereits Ende Februar hatte Vorstandsmitglied Dr. Robert Kühn Wuppermann verlassen. Kühn trug die Gesamtverantwortung für die ungarische Tochtergesellschaft Wuppermann Hungary am Standort Györ.

Neben Jongenburger und Nonn gehört aktuell noch CFO Dr. Arndt Laßmann dem Wuppermann-Vorstand an.

Zum Portfolio von Wuppermann zählen oberflächenveredelte Flachprodukte, Rohre und Rohrkomponenten aus Stahl unter anderem für die Möbelindustrie. 2019 hat das Unternehmen mit rund 800 Mitarbeitern einen Umsatz von 597 Mio € erwirtschaftet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Amica hat Produktion schrittweise wieder hochgefahren

Recticel will Eurofoam-Anteil an Greiner veräußern  − vor