Berbel übernimmt Homeier Küchentechnik

Der Dunstabzugshaubenhersteller Berbel hat mit Wirkung zum 15. April die Firma Homeier Küchentechnik übernommen. Nach Angaben des Unternehmens bleibt der Homeier-Standort in Regensburg erhalten. Im Rahmen der Transaktion übernimmt Berbel den Betrieb inklusive dem gesamten Firmengelände. In Zukunft werden die Homeier-Produkte und -Dienstleistungen durch die Berbel-Vertriebsorganisation vermarktet. Ab Herbst dieses Jahres wird das Berbel-Sortiment, das fettfilterfreie Dunstabzugshauben nach dem patentierten Prinzip mit Zentrifugaltechnik umfasst, durch die Homeier-Hauben ergänzt, die auf herkömmlicher Filtertechnik basieren. Darüber hinaus wird Berbel ebenfalls ab Herbst das Produktsortiment der Schweizer Muttergesellschaft Wesco vertreiben. Durch diese Sortimentserweiterung kann Berbel nach eigenen Angaben dem Fachhandel künftig ein umfassendes Produktportfolio aller Bereiche der Küchenlüftung und Dunstabzugstechnik eigenständig anbieten. Im Zuge der Übernahme zieht sich Firmengründer Max Homeier altersbedingt aus dem Unternehmen zurück. Die Homeier-Geschäftsleitung übernehmen Peter Ahlmer und Erling Boller, die auch die Berbel-Geschäftsführung bilden. Berbel erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von 12,8 Mio € und beschäftigt aktuell 85 Mitarbeiter.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -