Ehlebracht-Vorstand empfiehlt Annahme der Offerte

Ehlebracht-Alleinvorstand Bernd Brinkmann ist auf der am Dienstag abgehaltenen Hauptversammlung des Zulieferers der Möbel- und Geräteindustrie auf das seit 23. Juni vorliegende Übernahmeangebot der E & Funktionstechnik Holding AG, einer Tochtergesellschaft des Beteiligungsunternehmens MSI, eingegangen und hat die bereits in einer gemeinsamen Stellungnahme vom 1. Juli von Vorstand und Aufsichtsrat abgegebene Empfehlung wiederholt, das Angebot in Höhe von 3,88 € pro Aktie anzunehmen. Die Offerte stellt laut Brinkmann eine positive Lösung mit einem mittel- bis langfristig orientierten Ankerinvestor dar, der beabsichtigt, die bisherige Wachstumsstrategie mit dem aktuellen Management zu unterstützen. Zudem liege der Angebotspreis über dem im Rahmen einer Fairness Opinion von Wirtschaftsprüfern als unabhängige Sachverständige ermittelten fairen Wert für eine Ehlebracht-Aktie. Die Annahmefrist des Angebots endet am 21. Juli. Zum Zeitpunkt der Hauptversammlung hielt die E & Funktionstechnik Holding, als deren alleiniger Gesellschafter-Geschäftsführer der Unternehmer Ralf Kesseböhmer fungiert, 77,15 % der Ehlebracht-Aktien. Darüber hinaus haben die Aktionäre die Ausschüttung einer marginal erhöhten Dividende von 0,11 € je Stammaktie für 2013 genehmigt. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres nahm der Ehlebracht-Umsatz um 21,6 % auf 40,0 Mio € zu. Zu diesem Wachstum haben alle Konzernunternehmen beigetragen, wobei allein die chinesische Tochtergesellschaft Elektra Industrial China (EIC) um 50 % höhere Umsätze erzielt hat. Die Geschäftsentwicklung im Ausland (+33,3 % auf 23,2 Mio €) verlief wesentlich dynamischer als im Inland (+8,4 % auf 16,8 Mio €). Nach Segmenten betrachtet stand einem Zuwachs um 30,6 % auf 28,6 Mio € im Geschäftsbereich „Kunststoff-Technik“ ein relativ geringes Plus von 3,7 % auf 11,2 Mio € im Bereich „Möbelfunktions-Technik“ gegenüber. Das Ergebnis vor Steuern von Ehlebracht hat sich um 62,5 % auf 2,6 Mio € verbessert. Für 2014 rechnet Brinkmann mit einem Umsatz von rund 90 Mio € und einem Vorsteuerergebnis von 4,5 Mio €.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -