Electrolux stoppt temporär Produktion in Ägypten

Der schwedische Haushaltsgerätehersteller Electrolux hat laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters wegen der blutigen Unruhen in Ägypten seine Produktion in dem Land vorerst gestoppt. Aus Sicherheitsgründen seien die Werke rund um Kairo am Mittwochnachmittag geschlossen worden. Am Samstag solle überprüft werden, ob die Produktion wieder aufgenommen wird. Electrolux beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter in Ägypten und hat dort im vergangenen Jahr rund 232 Mio € Umsatz erzielt. Die ägyptische Regierung hat aufgrund der Unruhen mit mehreren Toten den Notstand über Teile des Landes verhängt.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -