Homag fasst Bargstedt und Ligmatech zusammen

Die Homag Group AG wird die beiden im Bereich Handling- und Automatisierungstechnik tätigen Tochtergesellschaften Bargstedt und Ligmatech bis Ende 2014 in der neuen Homag Automation GmbH zusammenführen. Parallel dazu soll ein einheitlicher Vertrieb aufgebaut werden. Weitere Synergieffekte bestehen in den Bereichen Einkauf, Produktion und Entwicklung. Die beiden Standorte Hemmoor und Lichtenberg sowie die Markennamen Bargstedt und Ligmatech sollen jeweils erhalten bleiben. Betriebsbedingte Kündigungen sind nach Aussage des Homag-Vorstandsvorsitzenden Dr. Markus Flik ebenfalls nicht geplant. Die Angebotsprogramme von Bargstedt und Ligmatech überschneiden sich bislang vor allem im Bereich Automation. Durch die Zusammenführung sollen Doppelentwicklungen künftig vermieden werden. Die dadurch im Entwicklungsbereich freiwerdenden Kapazitäten sollen unter anderem für den weiteren Ausbau der Bereiche Handling, Verpackung und Montage sowie für das zunehmende Projektgeschäft genutzt werden.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -