Horn Bordplader hat Produktionskapazität deutlich erhöht

Der dänische Arbeitsplattenhersteller Horn Bordplader hat am 30. Januar sein neu errichtetes Produktionsgebäude eröffnet. Nach Angaben des Internetportals „wood-supply.dk“ wurden in den vergangenen acht Monaten insgesamt 2.000 m² an zusätzlichen Produktionsflächen geschaffen und in neue Schneidsysteme, eine neue CNC-Anlage, eine Kantenanleimmaschine sowie in ein vollautomatisches Lagersystem investiert. Damit hat sich die Produktionskapazität mehr als verdoppelt. Derzeit sind in der auftragsbezogenen Fertigung mit einer Tagesschicht und einer halben Nachtschicht rund 100 Mitarbeiter tätig; diese Zahl dürfte sich angesichts des erwarteten starken Wachstums in den nächsten Jahren weiter erhöhen. Für 2014/2015 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzplus von 40-50 %. Horn Bordplader fertigt Arbeitsplatten für den Küchen- und Badbereich aus Massivholz, Laminat, Glas, Stahl, Verbund, Granit, Terrazzo, Beton sowie aus den Mineralwerkstoffen „GetaCore“ und „Corian“. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und wird von Jacob Bressendorf als CEO geführt.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -