KP-Gruppe baut Umsatz und EBITDA weiter aus

Die Klöckner Pentaplast-Gruppe (KP), Hersteller von thermoplastischen Folien für verschiedene Anwendungsbereiche, hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2012/2013 (30. Sept.) um 2 % auf 1,191 Mrd € gesteigert und damit zum fünften Mal in Folge ein Umsatzwachstum erreicht. Mit den im Verlauf des Geschäftsjahres an mehreren internationalen Standorten umgesetzten Investitionen und der Inbetriebnahme des ersten chinesischen Werkes hat sich die Mitarbeiterzahl um rund 70 auf 3.102 erhöht. Die in Deutschland angesiedelten Produktionskapazitäten für 2D- und 3D-Möbeloberflächen waren von diesen Investitionen nicht betroffen. Das bereinigte EBITDA konnte überproportional um 14 % auf 174 Mio € verbessert werden. Die verfügbare Liquidität hat sich damit auf 189 Mio € erhöht. Mit dem operativen Ergebnis, dem Cashflow und dem verbesserten Nettoumlaufvermögen konnten die Verbindlichkeiten durch mehrere freiwillige vorzeitige Rückzahlungen zurückgeführt werden. In der Folge hat sich auch die Nettoverschuldung um 17 % auf 430 Mio € reduziert werden. Das Verhältnis von Nettoverschuldung zu EBITDA liegt damit bei 2,5.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -