Surteco hat Sozialplanverhandlungen abgeschlossen

Die Geschäftsführung von Surteco Decor und der im Verlauf des dritten Quartals 2014 gebildete Gesamtbetriebsrat des Unternehmens haben am vergangenen Donnerstag die Verhandlungen über einen Interessenausgleich sowie einen Sozialplan für die insgesamt rund 400 Mitarbeiter am Standort Laichingen abgeschlossen. Die betroffenen Mitarbeiter wurden in einer heute in Laichingen durchgeführten Betriebsversammlung über die dabei vereinbarten Regelungen informiert. Mit der Aufgabe der Dekordruckaktivitäten im Werk I werden insgesamt 285 Arbeitsplätze wegfallen. Im Werk II, das die Produktion von Finishfolien und Releasepapieren umfasst, werden 123 Arbeitsplätze erhalten bleiben. Im Zuge der in den nächsten Monaten geplanten Verlagerung der Druckaktivitäten aus dem Werk I in das frühere Bausch Decor-Werk Buttenwiesen-Pfaffenhofen sollen dort bis zu 170 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Diese Arbeitsplätze sollen nach Möglichkeit mit bisherigen Mitarbeitern aus dem Werk I aus Laichingen besetzt werden. Bislang ist allerdings noch unklar, wie viele Süddekor-Mitarbeiter zu einem Wechsel nach Buttenwiesen-Pfaffenhofen bereit sind. Nicht wechselwillige Mitarbeiter können in eine neu zu gründende Transfergesellschaft eintreten. Nach der jetzt erreichten Einigung in den Verhandlungen über Interessenausgleich und Sozialplan kann Surteco Decor in den nächsten Wochen mit der geplanten Verlagerung von Druckmaschinen aus dem Werk I in Laichingen nach Buttenwiesen-Pfaffenhofen beginnen. Diese Verlagerung soll bis Ende 2015 abgeschlossen werden.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -