Tempur Sealy hat einen Teil der Filialen wieder geöffnet

Der US-amerikanische Matratzenhersteller Tempur Sealy hat einen Teil seiner Einzelhandelsstandorte wieder geöffnet. Laut einer Mitteilung vom 21. Mai sollen die „Tempur-Pedic“ und „Sleep Outfitters“-Filialen nun sukzessive und entsprechend der lokalen Verordnungen wieder in Betrieb genommen werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Großteil der insgesamt 160 Geschäfte in den USA bis Ende Mai wieder geöffnet werden kann.

Im ersten Quartal hat der Konzern noch einen Umsatzzuwachs von 19,0 % auf 822,4 Mio US$ verzeichnet. Das EBITDA hat sich um 39,7 % auf 134,5 Mio US$ und der operative Gewinn um 74,0 % auf 105,3 Mio US$ verbessert. Der Nettogewinn hat sich mit 59,7 Mio US$ mehr als verdoppelt.
Aufgrund der Corona-Krise geht das Unternehmen für das zweite Quartal von einem operativen Verlust und einem negativen EBITDA aus. Seit Mitte März habe sich die fortschreitende Ausbreitung des Virus spürbar auf die Umsatzentwicklung ausgewirkt. Der Rückgang beim Auftragseingang belief sich per Ende April auf 55 %.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -