Wood IQ baut Vertrieb in Deutschland aus

Die zum 1. Oktober 2012 gegründete Wood IQ GmbH hat im Verlauf der letzten Monate ihre Vertriebsaktivitäten auf dem deutschen Markt ausgebaut. Im Januar ist eine auf Deutschland ausgerichtete Vertriebskooperation mit dem österreichischen Werkzeughersteller Aigner Werkzeuge GmbH, Taufkirchen, angelaufen. Zum 1. Februar hat das Unternehmen zudem zwei eigene Vertriebsmitarbeiter eingestellt, die die Regionen Nordrhein-Westfalen/Niedersachen und Baden-Württemberg/Bayern bearbeiten sollen. Bislang liegt der Vertriebsschwerpunkt von Wood IQ eher im europäischen Ausland. Das Unternehmen arbeitet dort in bislang 15 Ländern mit unabhängigen Händlern zusammen, die neben dem Vertrieb auch für Inbetriebnahme und Service zuständig sind. In Deutschland liefert Wood IQ dagegen ohne zwischengeschaltete Händler direkt an Handwerksbetriebe und Industrieunternehmen.

Die unter der Marke „Lohmeyer“ vertriebenen Standardmaschinen werden bei dem chinesischen Maschinenhersteller Nanxing gefertigt. Das anfänglich auf Kantenanleimmaschinen und Formatkreissägen beschränkte Angebotsprogramm wurde Mitte 2014 um Druckbalkensägen erweitert; Anfang 2015 hat Wood IQ zudem die ersten CNC-gesteuerten Bearbeitungszentren verkauft. Bis zur Ligna sollen weitere Maschinenvarianten auf den Markt gebracht werden. Die Lohmeyer-Standardmaschinen gehen in erster Linie in den Handwerksbereich, in Einzelfällen auch in die verarbeitende Industrie. Im Industriebereich liefert Wood IG zudem kundenindividuell konfigurierte Maschinen aus dem Nanxing-Programm.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -