|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Hansgrohe hat erstmals Umsatzmilliarde überschritten

14.03.2017 − 

Der Umsatz des Armaturenherstellers Hansgrohe hat sich im Geschäftsjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 % auf 1,029 Mrd € erhöht und damit erstmals die Milliardengrenze überschritten. Der im Inland erwirtschaftete Umsatz hat dabei mit einem Plus von 8,8 % auf 236,9 Mio € etwas deutlicher zugelegt. Mit einem Anteil von rund 20 % am Gesamtumsatz ist Deutschland nach wie vor der größte Einzelmarkt von Hansgrohe. Der Konzern liefert seine Produkte in rund 140 Länder. Auf Europa entfielen im vergangenen Jahr rund 60 % des Gesamtumsatzes. Mit einem Umsatzplus von 14,3 % fiel das Wachstum in China besonders deutlich aus.

Auch die Ergebniskennzahlen haben sich im vergangenen Jahr verbessert. So ist das EBITDA um 10,3 % auf 206,1 Mio € gestiegen und hat damit ebenfalls einen neuen Höchstwert erreicht. Der Jahresüberschuss hat sich um 23,7 % auf 124,0 Mio € erhöht.

Im vergangenen Jahr hat Hansgrohe insgesamt 48,7 Mio € investiert. Davon entfielen allein 42,9 Mio € auf die deutschen Standorte. Unter anderem flossen 4,6 Mio € in ein neues Forschungs- und Entwicklungslabor am Stammsitz in Schiltach sowie rund 30,0 Mio € in die Erweiterung des Logistikzentrums in Offenburg. Noch im laufenden Jahr will das Unternehmen mit den Bauarbeiten für eine neue Kunstoff-Galvanik am Standort in Offenburg beginnen. Die Investitionssumme hier beträgt ebenfalls rund 30,0 Mio €.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ideal Standard hat bei Umsatz und Ergebnis zugelegt

BSH hat M&A-Prozess für Geschäftsfeld Bügeln gestartet  − vor